BannerHealthcaretag udi 2017

Healthcaretag 2017 16. Mai, Messe Leipzig

udi
Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der Messe Leipzig, Verbänden im Gesundheitswesen und mitwirkenden Förderern, eine Parallelveranstaltung der
 
medlogistica

 

UDI für die Klinik
Wie die EU-Vorgaben 2017 den Kliniken zu mehr Patientensicherheit, umfassenden Stammdaten und Kosteneinsparungen verhelfen.

Der Healthcaretag 2017 liefert hochaktuelle Informationen über das UDI-System für das Klinikmanagement, dem Procurement, Controlling, QM und IT und auch für die Lieferpartner.

Die Informationen:

  • Direkt aus der EU: Die neuen gesetzlichen Regelungen für mehr Patientensicherheit und Rückverfolgbarkeit durch UDI und deren Vorgaben
  • Frei Haus: Stammdaten zu den eindeutig markierten Medizinprodukten, Demonstration des freien Zugriffes
  • ehr Sicherheit und mehr Effizienz sind vereinbar: UDI zeigt den Weg zur Unverwechselbarkeit in der Klinik
  • Von UDI zu UDI++ die Schritte zur Optimierung der Klinikprozesse
  • Managementinformationen für erfolgreiche Integration von UDI++
  • Praxisbeispiele: UDI++ zeigt den Weg bis zur Echtzeit-Dokumentation

*UDI steht für „Unique Device Identification“, die gesetzliche Vorgaben für eindeutige Markierung der Medizinprodukte mit Barcode/RFID und für die öffentlich zugänglichen Stammdaten festlegt.

Die Inhalte des Healthcaretages 2017

Die UDI-Vorgaben für Medizinprodukte und IVD haben Europa erreicht, was steht genau drin, was sind die Pflichten. Das gesetzlich "verordnete" UDI-System birgt die Pflichten für Hersteller, wie für Klinik, aber auch Potentiale für mehr Effizienz und Sicherheit der klinischen Abläufe. Der Healthcaretag sieht seine Aufgabe darin, Informationen zu vermitteln, was UDI ist und wie UDI angewendet wird. Die Inhalte zielen auf Empfehlungen und Beispiele, wie UDI gewinnbringend genutzt wird.
Das Projekt "Unique Device Identification" hat weltweite Ausmaße mit USA als Vorreiter. Die gesamte Versorgungskette ist einbezogen. Die Verordnungen zu "UDI" beziehen sich auf die Vorgaben für die eindeutige Markierung mit Barcode (und RFID) für alle drei Medizinproduktklassen und IVD-Produkte. Darin sind Vorgaben für zentrale und öffentliche Stammdatenvorhaltung inbegriffen. Die Klinik kann die vereinheitlichten und öffentlichen Produktstammdaten nutzen und durch den UDI-Standard spezifische Vorgaben für die Markierung an die Lieferanten vermeiden. UDI schließt sich an die entsprechende Verordnung für die Arzneimittel an, die mit serialisiertem DataMatrix-Code noch einen Schritt weitergeht, beispielsweise für die Steuerung der Einzelpackung und den Plagiatsschutz. Der Healthcaretag bietet am Vortag der med.Logistica Wissenstransfer zum Komplex der klinischen Datenerfassung, Dokumentation, Abrechnung und Procurement. Der Workshop-Charakter des Healthcaretages erlaubt direkten Erfahrungsaustausch und "Hands on" zu passenden IT-Tools.

Zu den Themen des Healthcaretages 2017 gehören Fragen und Antworten

  • Welches sind die Nutzungspotentiale von UDI für die Klinik
  • Wie funktioniert UDI als Modul im IT-Konzept der Klinik
  • UDI Barcode und RFID, Trend zu „Einem Code“ oder zu „Einem System“
  • Von UDI zu UDI++ für durchgängige Unverwechselbarkeit, geht noch mehr
  • Erfolgt Barcode-Qualitätsverbesserung durch UDI
  • Sind Kenntnisse der ISO-Standards für Barcode und RFID-Einsatz notwendig
  • Muss das Klinikmanagement die UDI-Vorgaben vom Hersteller verlangen oder werden diese aus gesetzlichen Gründen erfüllt
  • Wie sind die Erfahrungen zum Einsatz des UDI-Standards
  • Wie wird den Interessen der verschiedenen Klinikbereiche entsprochen:
    Interesse des QM: Fehlervermeidung, sichere Dokumentation, Nachvollziehbarkeit
  • Interesse Controlling: Prozessnahe Buchung zu Leistung und Verbrauch
  • Interesse der IT: Unverwechselbar erfasste Daten aus dem Prozess in das KIS und Interoperabilität von Barcode, 2D und RFID
Das Konsortium Healthcaretag 2017 für das Ausrichten der Veranstaltung besteht aus VDDI, EHIBCC, Eurodata Council, sowie die Leipziger Messe GmbH als Gastgeber und ELMICRON Dr. Harald Oehlmann GmbH zur Durchführung. Die Referenten repräsentieren jeweils ihre eigene Institution. Teilnahmebedingungen siehe separates Anmeldefax. Hinweis: Begrenzte Teilnehmerkapazität. Alle Rechte und Änderungen vorbehalten.
 
Anmeldung, Teilnahmebedingungen siehe www.healthcaretag.de
 
Programm

Ansprechpartner für die Organisation des Healthcaretages:
Yvonne Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 03445 78112-0
Für die med+Logistika Frau Ulrike Haller: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0341 678-82 66, Email:
zu den Programminhalten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
EHIBCC-D, 06618 Naumburg/Saale, Tel: 03445 78114-0
 
udi
 
 

Healthcaretag 2017

Thema: UDI für die Klinik

Wie die EU-Vorgaben 2017 den Kliniken zu mehr Patientensicherheit, umfassenden Stammdaten und Kosteneinsparungen verhelfen.

Der Healthcaretag 2017 findet am 16. Mai 2017 als Parallelveranstaltung zur Med+Logistica im Kongresszentrum der Messe zu Leipzig statt.

Sie, als Verantwortliche für Beschaffung, Controlling, IT, QM und allen Bereichen, wo es um sichere Dateninformationen geht, können sich den Termin schon vormerken.

Healthcaretag SammelBild 160927

 

Die Themen behandeln, wie die Klinik bzw. der Gesundheitsdienstleister das staatlich verordnete UDI System und dessen Stammdatenpool nach Kräften nutzen kann.  Dies sind völlig neue Ausblicke auf Möglichkeiten der Stammdatenzugriffe zu den Medizinprodukten über staatlich gelenkte und gesicherte Wege. Darüberhinaus wird über die effiziente Nutzung der mit UDI verbundenen Standards für alle Bereiche des Klinikmanagements berichtet, zum Beispiel im Hygieneprozess.
 
 
Lesen Sie mehr auch direkt auf der Seite der med+Logistica

 

 

Approved HIBC-Solution Provider demonstrieren Lösungen

"Approved HIBC-Solution Provider" demonstrieren Lösungen mit Automatischer Datenerfassung, ERP-Schnittstellen für UDI, Direktmarkierung, z.B. von Instrumenten. Zum "Anfassen" werden passend zu den Vorträgen Beispiele der Anwendung von Kommunikations- und Identifikationstechniken demonstriert.

HINWEIS: Was spricht für die Teilnahme der Fachkreise

+ Logistik und Beschaffung,

+ Controlling,

+ IT & Organisation (Dokumentation),

+ Qualitätsmanagement:

  • wie "UDI" die Klinik bei der Optimierung für Abläufe, Logistik, Datenstamm, Dokumentation, usw. unterstützt
  • direkter Dialog mit Herrn Laurent Selles: was der Gesetzgeber zu "UDI" und Stammdaten bieten wird
  • wie "UDI" Ihre Beschaffungsstrategie unterstützt
  • Lösungsbeispiele mit "UDI" für die Prozesse rund um die OP, zu Hygiene- und Sterilisationsmanagement und vieles mehr
  • Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmern der Häuser

Unterkategorien